Matthias Luthardt

PDF Website

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Wohnsitz

Berlin

Agentin

Katrin Näher
Tel.: +49 (0)30 288 77 3-0

Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf
Jesus liebt dich
Pingpong

© N.N.

Filmografie Auswahl

Kino/TV

2019

DER FUCHS
Produktion: 27 Films, Les films de l'étranger
Buch: Sebastian Bleyl
Regie: Matthias Luthardt
Deutsch-Französische Koproduktion
In Vorbereitung

BABY ALONE
Produktion: Akzente Film, French Exit
Buch: Judith Angerbauer, Matthias Luthardt
Regie: Matthias Luthardt
8-teilige TV-Serie
In Entwicklung

2018

24 H EUROPE
ARTE/RBB/SWR/BR/alpha/RTBF
Produktion: Zero One Film, Ideale Audience
Regie: Matthias Luthardt u.v.a.m.
Dokumentarischer Episodenfilm

2017

24 H BAYERN
BR/Arte
Produktion: Zero One Film
Regie: Matthias Luthardt u.v.a.m.
Dokumentarischer Episodenfilm

2016

DIE GROSSE EVOLUTION
Produktion: French Exit
Buch, Regie, Kamera, Produktion: Matthias Luthardt
Dokumentarfilm

2015-2016

CINÉKINO
Arte
Produktion: Zero One Film, Idéal Audience
Regie: Matthias Luthardt, Laurent Heynemann
Deutsch-Französischer Dokumentarischer Zehnteiler über das Europäische Kino

2014

ICH UND KAMINSKI: MAKING OF
Produktion: X Verleih
Buch: Regie, Kamera, Schnitt: Matthias Luthardt
Dokumentation der Dreharbeiten zu Wolfgang Beckers Kinofilm "Ich und Kaminski"

2013

24 H JERUSALEM
BR/Arte
Produktion: Zero One Film
Regie: Matthias Luthardt u.v.a.m.
Dokumentarischer Episodenfilm

2009

24 H BERLIN
RBB/ Arte
Produktion: Zero One Film
Regie: Matthias Luthardt u.v.a.m.
Episode Sozialgericht
Dokumentarischer Episodenfilm

2008

DER TAG, AN DEM ICH MEINEN TOTEN MANN TRAF
Produktion: Eikon, SWR
Buch: Johanna Stuttman
Regie: Matthias Luthardt
Debüt im Dritten
Hofer Filmtage (2008)
Filmfestival Max Ophüls Preis - Wettbewerb (2009)
Internationale Filmfestspiele Berlin - Special Screening (2009)
Dublin Internatinal Film Festival - Special Screening (2009)
Kiev International Film Festival - Our Participants (2009)
Mumbai Film Festival - World Cinema (2009)

2007

JESUS LIEBT DICH
Produktion: OVALmedia
Regie: Matthias Luthardt, Lilian Franck, Michaela Kirst, Robert Cibis
Kino-Dokumentarfilm

2006

PINGPONG
Produktion: Junifilm, HFF Potsdam (Verleih: Salzgeber & Co. Medien)
Buch: Matthias Luthardt, Meike Hauck
Regie: Matthias Luthardt
Internationales Filmfestival Karlovy Vary - 4. Independent Camera Price, Hauptpreis des Tschechischen Fernsehens für den besten Film aus der Sektion Forum of Independents Films (2007)
Studio Hamburg Nachwuchspreis - Bester Spielfilm (2007)
Festival de Cannes - Semaine de la Critique SACD Screenwriting Award, OFAJ Young Critics Award Best Feature (2006)
Filmfest München - Förderpreis Deutscher Film für Bestes Drehbuch (2006)
Film Festival Brüssel - Preis des Fernsehsenders RTBF (2006)
Giffoni International Film Festival - Bronze Gryphon Award, Y Gen Section (2006)
First Steps Award - Nominierung Abendfüllende Entdeckung (2006)
DEFA - Förderpreis (2006)
Europäischer Filmpreis - Nominierung Europäische Entdeckung (2006)
Biberacher Filmfestspiele - Debüt-Biber, Nachwuchsförderpreis (2006)

2004

MENSCHEN BRAUCHEN HOBBIES
Produktion: HFF Potsdam
Regie: Matthias Luthardt
Dokumentarfilm
International Documentary Film Festival Amsterdam - Nominierung Silver Wolf Award (2004)

2002

ABGEFAHREN!
Produktion: HFF Potsdam, risingstar
Regie: Matthias Luthardt
Dokumentarfilm, 20 Min.

2001

BLINDGÄNGER
Produktion: HFF Potsdam
Buch: Matthias Luthardt, Martina Klein
Regie: Matthias Luthardt
Kurzspielfilm

VON WEGEN WIR
Produktion: HFF Potsdam
Buch: Buch und Regie: Matthias Luthardt
Kurzspielfilm

1999

SOMMERFELD SPIELT SOMMERFELD
Produktion: HFF Potsdam
Regie: Matthias Luthardt
Dokumentarfilm, 15 Min.

1998

BLOSS
Produktion: Blickwechsel Filmproduktion
Regie: Matthias Luthardt
Kurzspielfilm

Biografie

2010-2013

Ko-Produktion des Kinofilms WHITE SHADOW von Noaz Deshe, Weltpremiere Filmfestspiele Venedig 2013, "Lion of the Future"-Award.

2012-

Berlin-Stipendium Junge Akademie der Künste; Artist-in-residence in Tel Aviv / Israel (Israel Film Fund / Medienboard Berlin-Brandenburg)

2011-

Regie-Mentoring bei dem kenianischen Langspielfilm "Something neccessary", von Judy Kibinge im Auftrag von Tom Tykwer (OneFineDay Films / Ginger Inc. 2013)

1998-2005

Regiestudium an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg, abgeschlossen mit dem Langspielfilm PINGPONG

2001-2002

Teilnahme an der Deutsch-Französischen Masterclass (Atelier Ludwigsburg-Paris) unter der Leitung von Peter Sehr und Jan Schütte.

Neben der Arbeit als Autor und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen Jurytätigkeiten und Lehraufträge an Filmschulen und Goethe-Instituten im In- und Ausland (Unterrichtssprachen Englisch und Französisch).

Kindheit, in den Niederlanden, Jugend in Baden-Württemberg und Hamburg. Magisterstudium (abgeschlossen) in den Fächern Germanistik, Französisch und Rhetorik bzw. Medienkultur in Tübingen, Paris und Hamburg

Er ist Mitglied in der Europäischen Filmakademie